Samurai Samurais Entwicklung

Samurais Entwicklung

Er wurde Winter 2006 gekört, zeugte noch ein süsses dreifarbiges Stutfohlen names  Chaleen

chaleen klein  chaleen

und wurde dann gelegt. Nach unserem Umzug machten wir viel Bodenarbeit, er lernte bei uns noch das Reitergewicht kennen und ging dann zusammen mit Cymru in Westernberitt für ein paar Monate.

Sein Kumpel Cymru wurde verkauft und Samurai kam zu Jackomo und Layla dazu. Leider wurde er vor ca. 2 Jahren zum Headshaker, ist sehr stressanfällig usw. Die Chiropraktikerin hat ihn behandelt, eine energetische THP und ein neuer baumloser Sattel, mit dem er viel entspannter läuft. Nun gehts aufwärts. Auch die Bachblüten sprechen bei ihm sehr gut an, da er sehr ängstlich im Gelände ist, das hat aber auch gesundheitliche Gründe.

Da wir einen kleinen Offenstall ohne Reitplatz und Halle haben und ich den ganzen Tag arbeite, stellte ich ihn in einen Einstellerstall für 3 Monate. Leider wurde er dort krank und ich holte ihn wieder heim. Jetzt sind wir wieder auf der Eschenlohmühle, wo alles neu hergerichtet wird und wir können weiterarbeiten. Wir beginnen gerade wieder mit Reitstunden „Reiten mit feinen Hilfen (légéreté)“. Es macht sehr viel Spass. Auch Ausreiten und Bodenarbeit steht auf dem Programm und nächstes Jahr evtl. Geländereitkurs mit natürlichen Hindernissen (nicht zu hoch). Ja das waren meine Träume … Aber es kam wieder anders. Er ist wieder daheim. Durch seine Krankheit ist für ihn einfach ALLES ein Stress, was für mich (als Mensch) gut bzw. normal ist. Ich habe mich damit abgefunden, dass er keinen Stallwechsel (von seiner Familie weg) her verträgt. Solange er einen Kumpel hat ist die Welt in Ordnung, wenn mehrere dazukommen, ist es Stress. Jetzt hat er auch noch Allergien entwickelt in 2015 (Blutbild). Er shaket auch schon wieder.

34089936

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.