Samurai ist umgezogen

Nachdem ich mit Samurai reiterlich weiterkommen möchte, habe ich mich entschlossen ihn in einen Stall zu stellen, wo er einerseits viel Auslauf hat und ich eine Halle (für die schlechte Jahreszeit) zum trainieren. Er ist sehr talentiert und möchte arbeiten. Am Freitag, den 31.10. zogen wir also in die „Eschenlohmühle“. Er ist jetzt erst 3 Tage dort, fühlt sich aber schon wohl und hat einen „Schimmel“freund.

samurai schimmel koppel

Auch ich kann jetzt endlich Reitstunden mit ihm zusammen nehmen und mit anderen Leuten ausreiten. Wie mir bestätigt wurde, ist er sehr gelehrig, talentiert und arbeitswillig. Wir freuen uns auf eine abwechslungsreiche Weiterbildung.

Samurai ist ein sehr feiner Tinkerwallach. Das Thema légérété (so wie es uns gezeigt wurde) und auch Gebisslosreiten hat sich für uns erübrigt. Ist nicht mein/unser Weg.

Der einzige Durchbruch kam als eine sehr gute Klassischreitlehrerin uns Unterricht gab. Die konnte das super vermitteln und das macht mir Spass!

Da wir ja wieder daheim sind, hoffe ich, dass ich mal Samurai in Hänger packe und dann Unterricht nehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.